Schutzmasken

Stoffmasken und Schutzmasken aus Bio-Baumwolle

Wo finde ich schöne, ökologisch produzierte Schutzmasken aus Bio-Baumwolle und anderen nachhaltigen Materialien? Diese Frage stellen sich in Zeiten von Corona plötzlich viele. Jetzt gibt es bei Lilli Green im OnlineShop eine schöne Auswahl an Stoffmasken aus Bio-Baumwolle mit schönen Motiven.

Ökologische Stoffmasken von Recolution

Die Masken von Recolution sind mit dem GOTS-Siegel zertifiziert und werden unter sozialen Bedingungen in Portugal hergestellt. Die Masken sind vegan und plastikfrei hergestellt, die Produktion von Recolution ist sogar mit dem PETA-Siegel zertifiziert. Die Marke Recolution wurde von zwei Freunden in Hamburg gegründet, und ist einer der Pioniere für hochwertige, nachhaltige Street Wear. Das grüne Modeunternehmen legt seit seiner Gründung großen Wert auf eine ökologische und faire Produktion. Die Macher wollen mit ihrer Mode die ökologische Revolution vorantreiben: Recolution, versteht sich!

Mund-Nase-Masken mit verschiedenen Motiven

Die Behelfs-Mund-Nase-Masken von Recolution haben verschiedene schöne Motive. Die auffälligsten sind wohl die mit dem Motiv "Wat mutt datt mutt", das es einmal in Weiß und einmal in Schwarz gibt. Unser Lieblingsmotiv ist "Spread Love": eine Schutzmaske mit Herz-Motiv. Auch beliebt sind die klassischen "Staysafe"-Masken, die es mit "#Staysafe"-Aufdruck sowohl in Schwarz als auch in Weiß gibt. Und eine ganz besondere Maske ist unsere Schutzmaske in Schwarz-Weiß mit dem "Alles wird gut, nur Anders"-Aufdruck.

Schutzmasken aus Bio-Baumwolle statt Wegwerfplastik

Die meisten Schutzmasken auf dem Markt werden im Moment noch aus Plastik hergestellt. Viele werden nach der Benutzung einfach weggeworfen. Weltweit entsteht dadurch eine riesige Verschwendung, viele Masken landen in der Natur oder im Meer. Deshalb ist es umso wichtiger, wo es geht, auf Einwegmasken zu verzichten, und stattdessen ökologische Stoffmasken, zum Beispiel aus Bio-Baumwolle, zu tragen.

Hygienestandards beachten!

Die Schutzmasken aus Bio-Baumwolle schützen Sie, aber vor allem die Anderen. Es sind keine medizinischen Schutzmasken. Die Stoffmasken bieten keinen absoluten Schutz gegen Bakterien und Viren. Die Masken sind eben Community-Masken, Sie tragen die Maske aus Rücksicht auf die Gemeinschaft. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum. Bitte beachten Sie dazu auch die aktuellen behördlichen Anweisungen und Empfehlungen.

Tipps zur Nutzung und Pflege von Schutzmasken und Stoffmasken

• Beachten Sie auch mit Schutzmaske die Abstandsregel von 1,5 Metern. Nur so bietet die Maske eine Extrasicherheit für Sie und die Anderen.

• Waschen Sie vor und nach Benutzung der Maske die Hände gründlich (mindestens 30 Sekunden) mit Wasser und Seife.

• Ist der Mund-Nasen-Schutz feucht geworden, sollten Sie die Maske abnehmen und mit einer anderen Schutzmaske ersetzen; nehmen Sie deshalb immer eine extra Reservemaske mit, wenn Sie unterwegs sind.

• Waschen Sie die Stoffmaske am besten jeden Tag nach Benutzung bei 60 Grad.

• Es lohnt sich, insgesamt 3-6 Stoffmasken zur Auswahl zu haben.

• Leihen Sie niemals eine benutzte Schutzmaske aus.

Trage-Tipps für Schutzmasken aus Bio-Baumwolle

• Bedecken Sie Mund und Nase komplett mit der Maske.

• Passen Sie auf, dass Sie beim Aufsetzen der Maske die Innenseite nicht berühren.

• Legen Sie die Ränder der Maske möglichst eng an.

• Beachten Sie beim Abziehen, dass die Außenseite der Maske nicht berührt wird, um potentiellen Erregern keine Chance zu bieten.